Sie sind hier: Startseite » Bildungsangebot » Fachschule » Fachschule für Sozialwesen – Sozialpädagogik/ Praxisintegrierte Ausbildung

Fachschule für Sozialwesen – Sozialpädagogik/ Praxisintegrierte Ausbildung

Neu ab dem Schuljahr 2020/2021:

Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher in Teillzeitform
Fachrichtung

Sozialpädagogik/Praxisintegrierte Ausbildung

Zielsetzung
  • Berufsabschluss als Staatlich anerkannte/r Erzieher/in mit enger Theorie- Praxis- Verzahnung
  • Vergütung in der Regel in Anlehnung an TVAöD
    (1. Jahr: 1140,69€ / 2. Jahr: 1202,07€ / 3. Jahr: 1303,38€)
Aufnahmevoraussetzungen
  • Mittlerer Bildungsabschluss (FOR) und eine einschlägige Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/in, Sozialassistent/in) oder Fachhochschulreife im Sozial- und Gesundheitswesen (z.B. Fachoberschule oder eine zweijährige Berufsfachschule im Gesundheits- und Sozialwesen) oder Allgemeine Hochschulreife (AHR) und ein einschlägiges Praktikum von 900 Stunden oder Bewerber/innen mit einem Bildungsgutschein für diese Ausbildung,
  • Nachweis der beruflichen Eignung durch ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis,
  • Praktikanten/innenvertrag vor Beginn der Ausbildung
Dauer

3 Jahre Teilzeitunterricht und Beschäftigung in einer sozialpädagogischen Einrichtung inklusive 8 Wochen Praktikum in einem alternativen Arbeitsfeld

Abschluss und Berechtigung

Am Ende des 3. Ausbildungsjahres erfolgen die theoretische Abschlussprüfung (3 Klausuren) und die fachpraktische Prüfung (Kolloquium), welche zum Berufsabschluss staatlich anerkannte/r Erzieher/in führen.

Bildungsgangkoordination

Frau Nocker, email: nocker@bkmh.de, Frau Schilling, email: schilling@bkmh.de

Termine
bkmh-qr45