Dreijährige Berufsfachschule – Physikalisch-technische(r) Assistent(in)

Bitte beachten Sie: Dieser Bildungsgang läuft aus und wird ab dem Schuljahr 2019/2020 nicht mehr angeboten.

Dreijährige Berufsfachschule - Physikalisch-technische Assistenten
Berufsausbildung und Fachhochschulreife (FHR) in einem Bildungsgang…
Aufgabengebiete

Physikalisch-technische Assistenten finden ihren Einsatz in den Laboratorien wissenschaftlicher Institutionen und in der Industrie. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung von physikalischen Geräten, die Projektierung technischer Anlagen und die Anwendung physikalisch-technischer Verfahren in der Produktion. Sie arbeiten auf dem Gebiet der Mess- und Regeltechnik, der Automation, im Prüffeld und in der Betriebskontrolle.

Aufnahmevoraussetzungen
  • bei 3-jähriger Dauer: mittlerer Schulabschluss (FOR)
  • bei 2-jähriger Dauer: Fachhochschulreife (FHR)
Abschluss und Berechtigung

Die Abschlussprüfung führt nach Landesrecht zum Berufsabschluss als

Staatlich geprüfte physikalisch-technische Assistentin/
Staatlich geprüfter physikalisch-technischer Assistent

und beinhaltet in der 3-jährigen Form den Erwerb der Fachhochschulreife.
Sie erhalten somit eine abgeschlossene Berufsausbildung und erfüllen zusätzlich die Voraussetzungen für ein Studium an einer Fachhochschule.

mehr Informationen
Vielseitige und praxisnahe Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt in Werkstätten und Laboren, die nach dem neusten Stand der Labortechnik ausgestattet sind und orientiert sich an den aktuellen Anforderungen des Berufes und des Studiums.
Die theoretischen Inhalte der Ausbildung sind mit den Inhalten der praktischen Ausbildung eng verzahnt und vermitteln notwendige Grundlagenkenntnisse sowie aktuelles Spezialwissen.
Projektorientierte Unterrichtsformen vermitteln gezielt die notwendigen Kompetenzen für Studium und Beruf. Für optimale Chancen am Arbeitsmarkt sorgen nicht zuletzt unsere…

Ausbildungsschwerpunkte
  • PC- gestützte Messdatenaufnahme und Auswertung
  • Umgang mit Standardsoftware
  • Sensortechnik
  • Werkstoffprüfung
  • Automatisierungstechnik
  • Instrumentelle Analytik
  • Energie- und Umwelttechnik
Auch nicht uninteressant

Zum Ende der Mittelstufe wird die Ausbildung durch ein achtwöchiges Praktikum in einem Unternehmen deiner Wahl ergänzt. Hier hat schon mancher seine Chance genutzt und sich durch Motivation und Engagement seinen Traumjob “frühzeitig” gesichert.

Beratung und Anmeldung

Die Beratung zur Schulform wird vom Beratungsteam des Berufskolleg Stadtmitte durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat am Standort Kluse in der Regel nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse.

Mitzubringen sind: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, aktuelles Zeugnis (Original und Kopie), zwei Bewerbungsfotos.

Bildungsgangkoordination
Herr Dr. Lange
Standort Kluse
Raum B241
T +49 208 455 4624
ralf.lange@bkmh.nrw.schule
Termine
News & Updates
bkmh-qr45