Zweijährige Berufsfachschule – praxisintegrierte Kinderpflegeausbildung

Zweijährige Berufsfachschule - Kinderpflege
Ausbildung zur Staatlich geprüften Kinderpflegerin/zum Staatlich geprüften Kinderpfleger und Fachoberschulreife (FOR/FOR Q) in einem Bildungsgang in der praxisintegrierten Form…
Warum dieser Bildungsgang?

Sie suchen im Berufsfeld Abwechslung und einen lebendigen Umgang mit Menschen? Und Kinder sollten im Mittelpunkt Ihrer Arbeit stehen?

Sie interessieren sich für einen Berufsabschluss nach bereits zwei Ausbildungsjahren, um eine gute Voraussetzung für höher qualifizierte Berufsausbildungen im Sozial- und Gesundheitswesen zu schaffen?

Mit dieser Ausbildung erlernen Sie einen Beruf mit Zukunftsaussichten: Sie können als Zweitkraft in einer Kindertagesstätte oder als Angestellte/r oder Selbstständige/r in einer Kindertagespflege arbeiten.

Wann kommt für Sie die praxisintegrierte Form der Ausbildung in Frage?

Die praxisintegrierte Form der Kinderpflegeausbildung kommt für Sie in Frage, wenn Sie…

  • belastbar, verantwortungsbewusst und zuverlässig sind,
  • regelmäßig zwei Jahre in einer Einrichtung arbeiten möchten,
  • gerne in einem festen Team arbeiten,
  • lernbereit sind und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln möchten,
  • Einblicke in die Tagespflege gewinnen möchten,
  • die Eingangsvoraussetzungen erfüllen:
    • erfüllte Vollzeitschulpflicht
    • mindestens Hauptschulabschluss (schulinterne Empfehlung: FOR)
    • einen abgeschlossenen Praktikantenvertrag/einen Praktikantinnenvertrag mit einer Kindertageseinrichtung
mehr Informationen
Vielseitige und praxisnahe Ausbildung

Die schulische und praktische Ausbildung werden eng verzahnt durch…

  • die Ausrichtung der Unterrichtinhalte an den beruflichen Lernsituationen,
  • das Arbeiten in Projekten und Lernaufgaben,
  • enge Kooperation mit den Praxisstellen der Auszubildenden,
  • enge Kooperation mit der AWO im Bereich der Tagespflege.
Struktur der Ausbildung

Im ersten Ausbildungsjahr:

  • Arbeitszeit: 40 Stunden/Woche
    • 3 Tage Schule (07:30 bis 15:25 Uhr und Vorbereitungszeit)
    • 2 Tage Praxisstelle (16 Stunden Arbeitszeit)
  • Verdienst: 300 – 600 Euro brutto
  • Begleitung durch Lehrkräfte in der Praxis durch Aufgabenstellungen und Besuche

Im zweiten Ausbildungsjahr:

  • Arbeitszeit: 40 Stunden/Woche
    • 2 Tage Schule (07:30 bis 15:25 Uhr und Vorbereitungszeit)
    • 3 Tage Praxisstelle (24 Stunden Arbeitszeit)
  • Verdienst: 400 – 800 Euro brutto
  • Begleitung durch Lehrkräfte in der Praxis durch Aufgabenstellungen und Besuche
Abschluss und Berechtigung

Nach zwei Jahren erwerben Sie mit Bestehen der Prüfung…

  • den Berufsabschluss
    Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Staatlich geprüfter Kinderpfleger,
  • das Zertifikat “Qualifizierte Kindertagespflegeperson nach dem Qualifizierungshandbuch (QHB) für tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung” in Kooperation mit dem AWO-Famielienbildungswerk Mülheim an der Ruhr und dem Bundesverband für Kindertagespflege,
  • den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder den mittleren Schulabschluss (FOR)
  • und bei entsprechenden Leistungen den Qualifikationsvermerk (FOR–Q)*

Dieser Abschluss berechtigt zum Besuch der…

Zum Erreichen des Berufsabschlusses findet eine Abschlussprüfung statt.

Beratung und Anmeldung

Die Beratung zur Schulform wird vom Beratungsteam des Berufskolleg Stadtmitte durchgeführt. Die Anmeldung erfolgt im Sekretariat am Standort Von-Bock-Straße in der Regel nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse.

Mitzubringen sind: Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, aktuelles Zeugnis (Original und Kopie), zwei Bewerbungsfotos.

Frau Schneider
Standort Von-Bock-Straße
T +49 208 455 4600 (Sekretariat)
anna.schneider@bkmh.nrw.schule
Termine
News & Updates
bkmh-qr45