„Demopoly“ beim Berliner Fachtag präsentiert

Vor mehr als 200 Teilnehmern auf dem Fachtag „Rechtsextremismus“ der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in Berlin stellten am Donnerstag, den 07.11.2013 Aragsan Hersi und Marisa Lippe den im März gewonnenen ersten Preis des Otto-Wels-Wettbewerbs für Demokratie, ihr Spiel „Demopoly“ vor.
Rechtsradikalismus ist in Deutschland nach wie vor eine ernst zu nehmende Gefahr wie aktuell der NSU-Prozess und die Mobilisierungen gegen Flüchtlingsheime zeigen. Auf dem Berliner Fachtag „Rechtsextremismus in Deutschland“ ging es um Handlungsansätze im Umgang mit rechtsradikalen Personen und rechtspopulistischen Parolen. Die Themen der Workshops lauteten unter anderem:

  • Keine Frage des Geschmacks – Mode und Lifestyle der Rechten
  • Soll die NPD verboten werden?
  • Mitläuferinnen und Macherinnen – Mädchen und Frauen in der extremen Rechten

Da Schülerinnen und Schüler, die sich für Vielfalt und gegen Rechtsextremismus einsetzen, eine wichtige und verantwortungsvolle Rolle in der Gesellschaft spielen, hatten die Mitarbeiterinnen der FES schon früh die Idee, beispielhaft für eine gelungene Kampagne gegen Rechts die Gewinnerinnen des Otto-Wels-Preises für Demokratie mit ihrem Spiel „Demopoly“ einzuladen. Zurzeit wird das Spiel modifiziert und erweitert durch die derzeitige HGCO. Was lag näher als gleichberechtigt eine damalige Entwicklerin aus der Gewinnergruppe, Marisa Lippe, und eine Vertreterin der jetzigen Arbeitsgruppe, Aragsan Hersi, gemeinsam mit der Politiklehrerin Frau Streier-Laufs einzuladen.
Die Idee des Spiels und auch der Mut, eine solche Thematik in einem Spiel zu bearbeiten, fanden in Berlin viel Zustimmung. Besonders aber wurde der überdurchschnittliche Einsatz der Schülerinnen bestaunt. Der Appell der Mülheimerinnen, sich an Wettbewerben und Schülerpreisausschreiben zu beteiligen, weil es Unterrichtsinhalte spannender macht und zudem noch zu Geld und Anerkennung führen kann, wurde von der FES begrüßt. Das Spiel, so die Veranstalter, sei der beste Beweis, wie viel Kreativität bei Schülern und Schülerinnen in kürzester Zeit aktiviert werden kann!

Klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder!