Erasmus+ Projekt „Digitale Einblicke in die Berufswelt“ – ein Rückblick

Digital.Insights 2 World.of.Work
– Schüler auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorbereiten

Am 20.4.2018 besuchte Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW, das Berufskolleg Stadtmitte. Gemeinsam mit 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz unterschiedlichen Fachgebieten war sie der Einladung des Berufskollegs gefolgt, um sich über die Ergebnisse des Projekts Digital.Insights 2 World.of.Work zu informieren.

Im Mittelpunkt des ersten Teils der Veranstaltung stand neben der Rede der Ministerin die Vorstellung der Ergebnisse durch die verantwortliche Projektgruppe.

Frau Ministerin Gebauer erläuterte in ihrer Rede noch einmal ihren Anspruch, die Schulen in NRW für die Digitalisierung fit zu machen. Sie verschwieg dabei nicht, dass die Ausstattung in vielen Schulen NRWs noch nicht ausreichend ist und versprach den Ausbau der vorhandenen Ressourcen.

Gespannt verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss die Präsentation der Schülervideos. Die Auswahl zeigte zugleich die Bandbreite der entstandenen Filme auf: Einblicke in die konkrete Arbeitswelt, Verdeutlichung der Nutzbarkeit schulischer Inhalte im beruflichen Alltag und nicht zuletzt die Präsentation fachlicher Inhalte.
Die Reaktionen der Zuhörerinnen und Zuhörer machten deutlich, dass es den Schülerinnen und Schülern gelungen ist, unterhaltsame, witzige und zugleich informative Filme zu erstellen.

Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Projektgruppe am Ende ein positives Fazit formuliert: Das Projekt verdeutlicht die vorhandenen digitalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler und gibt ihnen zugleich die Chance, diese anzuwenden und zu erweitern. Die Schülerinnen und Schüler reflektieren ihre eigenen ersten beruflichen Erfahrungen und nutzen diese, um ihr bisher erlerntes Wissen zu überprüfen. Sie geben damit eine wichtige Rückmeldung zu notwendigen Kompetenzen für angehende Auszubildende, die sich zurzeit noch in den allgemeinbildenden Schulen befinden. Darüber hinaus motiviert das Projekt, digitale Medien in die Unterrichtsgestaltung einzubinden und trägt somit zur Unterrichtsentwicklung bei.

Besonders gefreut hat das Berufskolleg Stadtmitte, dass die Schulleiterin der polnischen Partnerschule in Danzig das Projekt und die damit verbundenen Herausforderungen und Ergebnisse in einem kurzen Beitrag aus ihrer Perspektive beschrieben hat.

Im zweiten Teil der Veranstaltung konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ganz unterschiedlichen Workshops mit dem Projektthema auseinandersetzen. Livestream, Industrie 4.0, Technische Physik und nicht zuletzt die Präsentation weiterer Schüler-Filme standen auf dem Programm. Dabei übernahmen die Schülerinnen und Schüler in vielen Workshops die Präsentation und waren als Gesprächspartner gefragt. Besonders dies wurde im Anschluss an die Workshops in einem kurzen Austausch in den Redebeiträgen hervorgehoben.

Zum Schluss sei darauf hingewiesen, dass die Ergebnisse des Projekts auf der Internetseite “workXplorer.net” abgerufen werden können.

Wir bedanken uns bei allen, die als Gäste diese Veranstaltung besucht haben und diese durch ihre Anregungen und Beiträge bereichert haben. Nicht zuletzt jedoch wollen wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, die sich auf ganz unterschiedliche Weise an dem Projekt beteiligt haben und beteiligen werden.